Energie-Transfer

Durch Energie-Transfer kann Energie von einem Donor strahlungslos an einen Akzeptor übertragen werden. Dieses Konzept wollen wir ausnutzen um das Emissionsverhalten kolloidaler Teilchen gezielt zu manipulieren - idealer Weise in vollständig reversibler Art. Wir untersuchen hierbei beispielsweise Strategien zum Aufbau von neuartigen plasmonischen Nanolasern - Quellen intensiver, gerichteter und kohärenter Strahlung, bei denen Energie-Transfer zwischen Emittern und plasmonischen Nanostrukturen genutzt wird. Diese Nanostrukturen können einzelne plasmonische Nanopartikel aber auch periodische Übergitter dieser Partikel sein. Wichtigste Grundlage für die Entwicklung effizienter Nanolaser sind plasmonische Strukturen mit intensiven und schmalbandigen Resonanzen.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Kolloide und Nanooptik

Institutsleiter

Photo of Matthias  Karg

Prof. Dr. Matthias Karg

Heinrich-Heine-Universität Physikalische Chemie I Universitätsstr. 1
Gebäude: 26.43.02.41
D-40225 Düsseldorf (Germany)
Tel.: +49 211 81-12400

Sekretariat

Andrea Lotzwick

Gebäude: 26.43
Etage/Raum: 02.39
Tel.: +49 211 81-12110

Sprechstunde

Mo.-Fr. 08:00 - 12:00

Derzeit liegen keine aktuellen Termine vor.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenMatthias Karg